TKV-München
089 / 79 15 726 | 0179 / 5932288

Über die TKV München:
die Schule für Kampfsport und Selbstverteidigung

Gegründet wurde die TKV München, die Taoistische Kampfkunstlehrer Vereinigung 1992 mit einer ersten kleinen Schule im München Neuhausen. Nach einigen Standortveränderungen ist sie heute schließlich im größten Sportverein Münchens, dem Postsportverein (PSV) zu finden. Hier wird ein Raum für unsere Kurse in Wing Chun, Escrima und mittelalterlichen Schwertkampf zur Verfügung gestellt.

Gegründet von Dai-Sifu Thomas Lenz, weist die TKV mittlerweile 6 aktive Lehrergrade im Ausbilderstab auf.


Traditionelles Wing Chun in der TKV München:
Geschichte und Aufbau

In der TKV München wird das traditionelle Wing Chun unterrichtet, welches auf den Großmeister Yip Man zurückgeht.

Generell ist das Wing Chun in unserem Verein als Kampfsport für alle Altersgruppen sowie für Männer und Frauen geeignet. Als Aus- und Fortbildung bieten wir Selbstverteidigungsseminare in verschiedene Stilrichtungen an. Auch gibt es bei uns Outdooraktivitäten wie Konditionstrainings und gemeinschaftliche Unternehmungen für unsere Mitglieder.

Die Ausbildung in unseren Kampfkunststilen wird in einem Graduierungssystem (12 Schülergraduierungsgrade) strukturiert, womit die individuellen Fortschritte der Mitglieder dokumentiert werden.

Ob nun Wing Chun, Escrima oder Schwertkampf das Richtige für einen Schüler ist – oder vielleicht eine Kombination aus den verschiedenen Techniken der Kampfkunst und Selbstverteidigung – lässt sich in unserer Schule durch unverbindliche und kostenlose Probe-Stunden herausfinden. Wir freuen uns, unseren Kampfsport weiter zu vermitteln!

Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen