TKV-München
089 / 79 15 726 | 0179 / 5932288

Mittelalterlicher Schwertkampf bei der TKV München:
Fechtkunst lernen

Wenn wir vom mittelalterlichen Schwertkampf sprechen, geht es um die Zeit des Hochmittelalters mit der Blüte des Rittertums. Dieser Zeitabschnitt betrifft in etwa die Jahre zwischen dem 11. Jahrhundert bis Ende des 14. Jahrhunderts. Danach ließ der Einfluss der Ritter zugunsten des Bürgertums wieder nach. Unsere Ausbildung konzentriert sich in diesem Zeitraum auf den spannenden Bereich des Bidenhänder-Langschwertes, des Kurzschwertes und der Verwendung des Linkhanddolches. In unseren Schwertkampf-Kursen vermitteln wir die faszinierenden Techniken und den Umgang mit den verschiedenen Waffen. Die Fechtkunst des Hochmittelalters ist ein faszinierendes Kampfkunst-System, das durchaus mit den asiatischen Systemen mithalten kann!

Schwertkampf – TKV-München

Schwertkampf mit Bidenhänder und Gladius lernen beim TKV München

Wer den mittelalterlichen Schwertkampf lernen möchte, ist bei der TKV München richtig. Es stehen für den Interessenten der Fechtkunst Vereinsschwerter zur Verfügung, ein Einstieg in die laufenden Kurse ist jederzeit möglich. Lediglich spezielle Handschuhe müssen angeschafft werden. Natürlich ist auch ein Probetraining im mittelalterlichen Schwertkampf möglich! Einfach anrufen, Termin vereinbaren und im Trainingsraum des TKV München in Moosach vorbeikommen.

Zum Schluss noch ein Wort aus dem Estonian Epic:
“Who can separate a man (natürlich heutzutage auch woman) from his sword? One is worth nothing without the other.”

Schwertkampf
Schwertkampf
Schwertkampf
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen